Fertighaussanierung Bremen

Streif  Neckermann Fertighaus Typ Meran 14 -139 aus dem Baujahr 1981. Fassadensanierung mit dem kairatin® Wandsystem 100. Erneuerung von Fenstern, Rollladen und der Haus Eingangstür. Das Vorhaben ist KFW gefördert. Bearbeitungsdauer 4 Wochen.

 

vorher_nachher_Streif Neckermann Meran 14_Baujahr 1981 / HG- Nord saniert

Kundenmeinung

Liebes HG Nord Team,
unseren herzlichsten Dank für Ihre Unterstützung in allen Belangen mit der Sanierung unseres Fertighauses.
Der Schock saß tief, nachdem wir nach dem Hauskauf von der Belastung von Fertighäusern erfahren haben und unseres leider auch betroffen war.

Doch nach dem ersten Kontakt zu Herrn Horst, konnte man das erste Mal wieder etwas aufatmen. Des es gab kompetente Lösungen zu dem Problem, vor dem wir standen. Keine drei Monate nach dem ersten Kontakt, reisten die Kollegen von HG Nord bei uns an und es ging fix voran. Präzise, kompetent, freundlich und schnell und innerhalb von knapp 3 Wochen war unser Haus nicht mehr wieder zu erkennen. Der Geruch hatte auch endlich ein Ende, wie besprochen und versprochen.
Vielen Dank für die tolle Arbeit.
Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht

Familie Blume

Natürliche Raumluftsanierung im Fertighaus mit kairatin®

https://www.kairatin.de

Zur aktiven Schadstoffbeseitigung innerhalb unserer Fertighaussanierung verwenden wir ausschließlich kairatin® Funktions- Produkte.

 

Für die natürliche Geruchs Sanierung am alten Fertighaus wird das kairatin® FASSADENVLIES im sogenannten Kontaktverfahren verarbeitet. Angewandt im Neuaufbau der Außenfassade als Bestandteil des kairatin® Fassadensystem 100.

Das kairatin® FASSADENVLIES ist ein hochvolumiges Funktionsvlies auf Schafwollbasis mit einer rückseitig aufgebrachten, feuchtevariablen Dampfbremse. Es wirkt dauerhaft im neuen Wandaufbau der Außenfassade.

 

Für die natürliche Schadstoff Sanierung im Innenraum des alten Fertighauses, verwenden wir das kairatin® INNENRAUMVLIES. Im Kontaktverfahren belegen wir dabei die Schadstoffquellen vollständig mit dem kairatin® INNENRAUMVLIES. Die messbaren Schadstoffkonzentrationen im Innenbereich alter Fertighäuser resultieren zumeist aus den innenseitig montierten Spanplatten im Wand- und Deckenbereich. Diese Spanplatten bilden im Holzrahmenbau statisch notwendige Scheiben, sind oft großflächig verleimt und sind nicht ausbaubar.

 

Analog zu Wand- und Deckenflächen verwenden wir im Fußboden der alten Fertighäuser sowohl das kairatin® INNENRAUMVLIES, als auch die kairatin® FUSSBODENFLIESE.

Sprechen Sie uns an.

Wenn Sie Fragen haben, wir beraten Sie gern!

+49 (174) 960 2890

Anfrage zur Sanierung Allgemeine Anfrage