Spanplatten im Fertighaus

Alte Fertighäuser sind Holzständerwerk Konstruktionen in der sogenannten Holztafelbauweise. Dabei wird das gesamte Fertighaus im Wand und Deckenbereich durch Spanplatten statisch ausgesteift. Alle Bauteile, Wände Decken, Böden usw. enthalten Spanplatten. Es gibt Konstruktionsunterschiede zwischen den einzelnen Herstellern der Fertighäuser. So verzichteten damals einige Hersteller von Fertighäusern auf der Innenseite der Außenwand auf eine Spanplatte und montierten an der Stelle eine Gipskartonplatte. Mal abgesehen von einigen kleinen Unterschieden in der Konstruktion kann man sagen dass fast alle Fertighäuser ausschließlich aus Holzständern und Spanplatten gebaut wurden. 

Schadstoffe wie Formaldehyd und Chlornaphtalin im Innenbereich der alten Fertighäuser sind dabei auf die Verwendung von Spanplatten als Holzwerkstoff zurückzuführen. Insbesondere der Spanplattentyp V-100G ist dabei ursächlich.

Allgemein:

Die Herstellung der Spannplatte erfolgt durch verpressen von Holzspänen mit einem Kunstharz Bindemittel. Spanplatten bestehen zu 60 % aus Rückstandsholz und sind somit ein Recycling Produkt. Spanplatten wurden als Holzwerkstoff im Innenausbau eingesetzt.

Arten und Klassifizierung von Spanplatten nach ihrer Feuchtebeständigkeit:

  • V20
    Verwendung für Möbel und Innenausbauteile, die nur in geringem Maße der Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind. Als Bindemittel wurden Harnstoff- Formaldehyd Leime verwendet, diese neigen zur Abgabe von Formaldehyd.
  • V100
    Für den Einsatz in Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit. Anwendung z.B. im Bereich von Fußböden.Als Bindemittel wurden Phenol & Melamin Formaldehyd Leime sowie Isocyanat Leime verwendet, diese sind entweder Formaldehyd frei oder neigen nur zur Abgabe geringer Mengen von Formaldehyd.
  • V-100 G
    Entsprechen der V 100 Platten und enthalten zusätzlich ein Fungizid. Als Fungizide werden Substanzen bezeichnet die gegen Pilze wirksam sind. Bevorzugt verwendet wurde die V-100 G Spanplatte im Außenbereich, sowie im damaligen Fertighaus Bau, dort auch im Innenbereich.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie mehr wissen möchten, wir beraten Sie gerne!

(04344) 412 68 69

Anfrage zur Sanierung Allgemeine Anfrage